Zum Inhalt

Zur Navigation

Ihr Spezialist für Magen- und Darmspiegelungen für den Bezirk Grieskirchen

Sie leiden an chronischen oder wiederkehrenden, unklaren Magen-Darm-Beschwerden? Eine Magen-Darm-Spiegelung in meiner Praxis nahe Bezirk Grieskirchen gibt Aufschluss über die möglichen Ursachen.

Magenspiegelung (Gastroskopie)
Die Magenspiegelung, auch Gastroskopie genannt, ist eine medizinische Untersuchungsmethode zur Beurteilung des oberen Verdauungstrakts. Dazu gehören die Speiseröhre, der obere Teil des Zwölffingerdarms (Ösophago-Gastro-Duodenoskopie, ÖGD) und der Magen.  Der Eingriff ist in der Regel harmlos, es können jedoch unangenehme Empfindungen wie etwa Würgereiz auftreten. Deshalb wird auf Wunsch vor Beginn der Untersuchung eine Schlafspritze verabreicht.

Mögliche Komplikationen und vorbereitende Maßnahmen

Magenspiegelungen werden jedes Jahr millionenfach durchgeführt und gelten als überaus risikoarm. Da auf Sicht gearbeitet, kann es in seltenen Fällen jedoch zu einer Schleimhautverletzung kommen, äußerst selten zu einer Durchstoßung der Magenwand oder anderer Organe. Reizungen des Kehlkopfes oder der Luftröhre können insbesondere bei krankhaften Veränderungen (Engstellen, entzündliche Schwellungen etc.) nicht ganz ausgeschlossen werden. Vereinzelt werden Herz-Kreislauf-Probleme, schwere Unverträglichkeitsreaktionen oder ähnliche lebensbedrohliche Komplikationen beobachtet. Bei entsprechender Blutungsneigung treten bisweilen stärkere Blutungen auf, wenn z.B. Polypen abgetragen werden. Sie klingen durch die Verabreichung blutstillender Medikamente in der Regel aber schnell ab.

Vor dem Eingriff müssen sie mindestens 6 Stunden lang nüchtern sein, in den beiden Stunden vor der Spiegelung darf auch nichts mehr getrunken werden. Bereits vorher sollte nur noch ungesüßter Tee, Mineralwasser oder eine klare Suppe konsumiert werden. Falls Sie Medikamente einnehmen müssen, nehmen sie diese bitte zur Untersuchung mit!

Magen-Darm Spiegelung, Bezirk Grieskirchen

Darmspiegelung (Coloskopie)
Eine Darmspiegelung in meiner Praxis nahe Bezirk Grieskirchen dient zur Abklärung unklarer Darmbeschwerden.  Mithilfe eines Endoskops wird dabei nach Verabreichung eines sedierenden Mittels der gesamte Dickdarm untersucht und beurteilt. Im Bedarfsfall können dabei auch Gewebeproben entnommen werden. Während des gesamten Untersuchungsvorgangs werden laufend Puls, Blutdruck und Sauerstoffwerte kontrolliert.

Mögliche Komplikationen und Nachbereitung

Darmspiegelungen werden ebenso wie Magenspiegelungen jedes Jahr millionenfach durchgeführt und gehen in der Regel mit keinen größeren Komplikationen einher.  Dennoch können nach der Untersuchung in manchen Fällen stärkere Bauchschmerzen oder Schleimhautblutungen auftreten. Auch Überdehnungen oder Risse in der Darmwand werden gelegentlich beobachtet. In sehr seltenen Fällen kommt es zu einem Darmdurchbruch.

Nach einer ambulanten Darmspiegelung müssen Sie sich bitte von einer erwachsenen Begleitperson abholen lassen.  Wurde ein Schlafmittel gespritzt, dürfen Sie 24 Stunden lang kein Fahrzeug lenken, an keinen laufenden Maschinen arbeiten und keinen Alkohol konsumieren. Bei Unwohlsein (Schwindel, Übelkeit, Blutungen oder Krämpfe) bitten wir Sie umgehend Ihren Hausarzt zu konsultieren oder einen Krankenwagen zu rufen!

Für weitere Fragen zur Magen-Darm-Spiegelung in meiner Ordination nahe Bezirk Grieskirchen nehmen Sie bitte telefonisch oder per E-Mail Kontakt mit mir auf.

DR. HERWIG HABERFELLNER
ALLE KASSEN

Dr. Herwig Haberfellner

Passauer Straße 9
4780 Schärding

Telefon +43 7712 4131
Fax +43 7712 36021

www.dr-haberfellner.eu

Öffnungszeiten

Mo: 8:30-11:30
Di: 7:30-10:30
Mi: 14:00-17:00
Do: 7:30-11:30, 14:00-17:00
Fr: 7:30-11:30

Kontaktformular

Bitte geben Sie den 5-stelligen Sicherheitscode in unten stehendes Textfeld ein:

Es werden personenbezogene Daten ermittelt und für die in der Datenschutzerklärung beschriebenen Zwecke verwendet.